Samstag, 21. April 2012

Dirk Nowitzki hautnah

Hallo Miteinander!

Heute stand uns ja das eigentliche Highlight unseres Trips bevor.
Wir Vier live dabei bei Dirk Nowitzkis Spiel mit den Dallas Mavericks gegen die Golden State Warriors.
Tip-Off war um 19:30 Uhr unserer US-Zeit im American Airlines Center.

Aber fangen wir mit dem Tag von vorne an:
Wir haben so gut es geht ausgeschlafen und auch wirklich besser geschlafen, als in unserer ersten Nacht.
Dann haben wir uns mit Matthias im Starbucks zum Frühstück getroffen und die Planung des Tages besprochen.
Ike und Chris sind noch schnell was einkaufen und Geld holen gegangen, während Katha und ich einige Szenen mit Matthias auf dem Zimmer gedreht haben (Blogschreiben, Geldabrechnen, Fahrstuhlfahren mit Rollstuhl usw.).

So gegen Viertel nach Drei machten wir uns dann mit dem Taxi auf den Weg zur Arena, die wirklich nur fünf Minuten von uns entfernt liegt.
Dort angekommen mussten wir auch schon die erste Hürde überwinden, da wir ja noch unsere Tickets vom Box Office abholen mussten.
Dies gestaltete sich etwas schwierig, da die Frau im Glaskasten nur über Mikrofon mit uns kommunizieren konnte und wir ihr erstmal die ganze Situation schildern mussten.
Herzenswünsche hatte nämlich schon die Tickets im Voraus gekauft.
Nun mussten wir nur noch mit den Kopien von Personalausweis und Bankkarte der Herzenswünschefrau klar machen, dass wir berechtigt sind, die Tickets abzuholen.
Die Frau war auch wirklich sehr engagiert und nett, und somit hatten wir circa 20 Minuten später unsere Tickets in der Hand :-)
Auch Matthias holte problemlos sein Ticket ab.
Da es zum Bestellzeitpunkt nur noch wenig Karten gab, saßen Katha und ich und Chris und Ike nicht nebeneinander.
Katha und ich hatten super Plätze auf der Hauptribüne in der achten Reihe für sage und schreibe 300 $ pro Karte!!!
Chris und Ike hatten aber auch gute Plätze etwas höher als wir, hinter dem Korb.
Mit den Tickets in der Hand ging es dann ab in den Fanshop, denn wir wollten uns ja noch ordentlich eindecken.
Zu unserer Enttäuschung gab es keine Trikots in Größe M. Es waren nur noch welche in S und dann ab L und mehr vorhanden.
Nach einigem Anprobieren und Rumüberlegen wurden Chris und ich aber dann doch bei den Trikots fündig, Ike und Katha deckten sich mit einem T-Shirt ein. Dazu noch ein paar Cappies.

Nun ging es auch endlich auf die Plätze, und nach einer kleiner Stärkung mit einem Burger, konnte das Spiel beginnen.
Dallas war die meiste Zeit die überlegene Mannschaft und auch in Führung, doch Golden State steckte nicht auf und musste sich erst im letzten Viertel den Mavericks beugen.
Nowitzki zeigte eine solide Leistung, aber es waren mehrere Spieler im Team, die zweistellig punkteten und auch ein paar Highlights setzten.
Wir waren super begeistert vom Spiel, der Atmosphäre und der Arena.
Doch das eigentliche Highlight sollte jetzt erst folgen. In Absprache mit einer Marketingangestellten der Mavericks wurden wir in die Katakomben der Arena geführt und sollten in einem Raum Platz nehmen.
Dort tauchten dann zu unserer großen Freude und Ungläubigkeit nacheinander Vince Carter, Shawn Marion, Delonte West, Jason Kidd, Trainer Rick Carlisle und zum Schluss natürlich noch Dirk Nowitzki höchst persönlich auf.
Obwohl das Team heute noch nach Chicago fliegen musste, nahm er sich eine halbe Stunde Zeit für einen Plausch mit uns.
Wir machten ordentlich Fotos, Matthias nahm es mit der Kamera auf und Dirk schrieb uns noch Autogramme.
Es war wirklich ein sehr angenehmes Gespräch, denn Dirk ist wirklich ein lockerer Typ.
Nachdem alle Spieler wieder weg waren, waren wir erstmal ziemlich baff und platt über das gerade Erlebte, quasi mental erschöpft, aber total glücklich.
Müde und erschöpft machten wir uns dann wieder auf den Heimweg zum Hotel, um dort nochmal alles Revue passieren zu lassen.

Insgesamt war es ein Wahnsinnstag für uns und wird als Erlebnis immer in unseren Erinnerungen haften bleiben!
Nun müssen wir aber ab ins Bett, da wir echt hundemüde sind, morgen erstmal ausschlafen und dann mal sehen, was der Tag so bringt.

Also gute Nacht, und viele Grüße von Katha & Basti




Kommentare:

  1. Waaaaaahnsinn... Klingt.... Hab Kribbeln im Bauch vom Lesen. Das live zu erleben ist Adrenalin pur. Und, könnt Ihr überhaupt noch schlafen danach?
    Obwohl, schlafen könnt Ihr auch zu Hause. Genießt weiterhin alles...!!
    Ich denk an Euch
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Uiii, phantastisch!!! Das hat ja deine kühnsten Träume noch übertroffen, Basti, oder?

    Ich glaube, ich wäre in Ohnmacht gefallen oder hätte kein Wort herausbekommen. Cool, wie ihr das gemacht habt :-) !

    Ich freue mich riesig für euch. Und wünsche euch noch einen schönen weiteren Verlauf eurer tollen Reise!

    Liebe Grüße!

    Heike II

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Basti,
    ich gehöre auch zum dmfilm Team (kümmere mich um die Finanzen...) und lese gerade Deine Erlebnisse.

    Es freut mich so sehr, dass das Treffen mir Dirk und Euch geklappt hat!!!! Cool, dass du auch noch andere - und ja nicht gerade schlechte! - Spieler der MAVS kennenlernen konntest.

    Euch weiterhin ganz viele schöne Erlebnisse in den USA!!

    Herzliche Grüße aus Hamburg
    Jost

    AntwortenLöschen
  4. Geil!!!! Freu mich so wahnsinnig für euch!!! Kann's irgendwie gar nicht glauben!! :D Herzenswünsche/Film-Team - ihr seid der HAMMER! DANKE!!

    AntwortenLöschen
  5. Boah ist das genial,
    selbst beim Lesen wird mir ganz kribbelig. Da passte wirklich alles. Es freut mich so dermaßen für euch. Auch wenn der Tag jetzt schon vorbei ist, genießt die Zeit in den USA auch jetzt noch....

    In Gedanken ganz oft bei euch....

    Tabea

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt ja richtig toll alles,
    wir hoffen es hat euch richtig gefallen,
    und ihr erzählt etwas wenn ihr zurück seit.
    Tassilo und Familie

    AntwortenLöschen
  7. Basti, ich habe Tränen der Bewegung in den Augen. Ich freu mich so wahnsinnig für Euch! Genieße es mit jeder Faser und jeder Zelle (auch den überzähligen - vielleicht gehen sie vor Freude in den Normalzustand zurück?).

    Es fühlt sich wahrscheinlich noch ganz unwirklich an, aber Du hast es wirklich erlebt, ein Traum ist wahr geworden!!! Vielleicht ein Zeichen, dass unser gemeinsamer Traum der Gesundung auch wahr werden kann?

    Wenn all die Hunderte oder Tausende Mitleser ein konkretes inneres Bild vom gesunden Basti visualisieren, dann sollte diese Energie doch ausreichen, um auch in der materiellen Welt Fakten zu schaffen? Ich bin fest davon überzeugt, dass Gedanken eine Form von Energie sind, die in der Lage sind, Realitäten zu verändern - so wie Sonnenlicht Gletscher verformen kann oder elektrische Energie per Datenübermittlung Kontostände verändert.

    Basti, Du selbst machst es uns am besten vor, indem Du Dich auf das Positive und Schöne fokussierst, aber ich sag's noch mal für alle anderen, denen es vielleicht noch nicht so bewusst ist:
    Lasst uns sorgfältig darauf achten, was wir denken und visualisieren wollen - die Krankheit oder das erwünschte Ergebnis, den gesunde(te)n Basti.
    Ich habe schon mal erlebt, dass sich 1000 Menschen in Washington zusammengetan haben, um für ein "unmögliches" Projekt zu meditieren - und es wurde wahr!
    Auch meine eigene Krebsheilung lief über das Visualisieren von "gesundem, rosigem, gut durchblutetem Gewebe", statt mich auf Krebs, Kampf und Kranksein zu konzentrieren.

    Über's Internet sollte es doch auch möglich sein, genug geistige Potenz zusammenzubekommen, um ein tragfähiges Soll-Bild zu schaffen, an dem die materielle Realität sich ausrichten kann. Kann doch nichts schaden, wenn wir es ausprobieren?
    Ich habe schon ein paar Unterstützer, die mitmachen, auch wenn sie das "ziemlich esoterisch" finden - weil es eine schöne Möglichkeit ist, selbst etwas zu tun, sich nützlich zu beteiligen und sich gerne vom möglichen Erfolg überraschen zu lassen. Wer weiß, vielleicht sind wir nachher alle "Esoteriker" aus eigener Erfahrung.

    Liebe Grüße - R.B.

    AntwortenLöschen
  8. Aaaah ich finds sooo cool dass das geklappt hat mit dem Treffen mit Dirk und den anderen Spielern! Ich freu mich so für euch - besondern für dich Basti :)
    Genießt noch eure restliche Zeit in Amerika und lasst weiterhin die Sau raus :)
    Liebe Grüße aus dem nicht so spannenden und verregneten Dossenheim,
    Carina

    AntwortenLöschen