Donnerstag, 29. März 2012

Wieder zu Hause...

und zwar hoffentlich für länger!!!

Hey Leute,

ich bins mal wieder Basti und ich schreibe von zu Hause aus ;-) Die Wunde hat bis jetzt nicht im geringsten nachgenässt, so dass die Ärzte mich heute entlassen konnten. So ganz wohl war ihnen dabei aber noch nicht, so mein Gefühl. Wenn es Probleme gibt, muss ich wieder kommen, also drückt mir alle ganz feste die Daumen, dass alles so bleibt und ich mich die nächsten Tage zu Hause erholen kann.

Die Kraft im Bein ist schon da, aber das Aufstehen fällt mir schon noch schwer. Denke, dass wir einiges daran noch tun müssen, wenn die Narbe weiterhin dicht ist und Katha aus Holland wieder da ist. Sie weilt noch bis zum späten Samstagabend dort, da Prüfungen ihres Physiotherapie-Studiums anliegen.

Bestrahlung hatte ich auch schon das erste Mal heute, morgen geht es weiter. Nur irgendwie wurde mir auf der nach Hausefahrt mal so ziemlich übel und ich habe das Krankenhausfrühstück am Straßenrand wieder raus gelassen... Keine Ahnung, ob das an der Bestrahlung lag oder woran auch immer jetzt geht es mir schon wieder besser!

Die Chemo sollte man laut Strahlentherapie und Onkologen auch nicht mit der Bestrahlung kombinieren, da es dann schon zu krassen Nebenwirkungen kommen kann. Also erstmal Bestrahlung, dann Dallas und vielleicht danach erst die Chemo. Ich weiß, dass is noch etwas hin, aber bisher habe ich ja eher mehr von der Bestrahlung profitiert als von der Chemo. Und die Chemo kurz vor dem Abflug zu starten und somit evtl. die Reise zu riskieren, ist auch keine gute Idee! Weiterhin step by step denken und nur nicht die Geduld und Ruhe verlieren ist die Devise, trotz der schwierigen Situation...

Also denn, das waren die neuesten Infos... die Tage gibt es dann weiterhin Updates ;-)

Gruß, Basti 

Kommentare:

  1. Ich wünsche ein gutes Ankommen zu Hause und die nötige äußere und innere Ruhe zum Erholen! Für Katharina viel Erfolg mit den Prüfungen!

    Schönen Gruß aus der Kinderklinik, Sirko

    AntwortenLöschen
  2. Katha, auch ich wünsche Dir viel Erfolg. Und Basti, Dir wünsche ich einen langen Aufenthalt zuhause und eine optimale Wundheilung. Schön, dass Du nun mit nur leichter Verzögerung aus dem Krankenhaus ausziehen durftest!


    Liebe Grüße

    Finja

    AntwortenLöschen
  3. Hi Basti,

    schön das Du wieder zuhause bist,wir hoffen das Deine Wunden gut verheilen.Kopf hoch und mach weiter so...!
    Dir Katharina unbekannter Weise viel Glück für Deine Prüfung.
    Liebe Grüsse wünschen die 4 Metzen`s aus Hannover.

    AntwortenLöschen
  4. Na bitte, nun hat es geklappt mit dem Nachhausekommen. Schön!

    Das mit der Übelkeit nach der Bestrahlung war vielleicht nur Zufall. Ich wünsche es dir... auf dass die nächsten Bestrahlungen beschwerdefrei verlaufen und gute Erfolge bringen.

    Und deine OP-Wunde soll gefälligst so dicht bleiben wie sie jetzt ist. Gönn dir also auch genügend Ruhe - auch wenn du demnächst mit Dirk Nowitzki um die Wette hüpfen willst ;-) ...

    Alles Gute, und natürlich viel Erfolg für Katha!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Basti,wie schön,dass Du zu Hause bist. Die zukünftigen Patienten/innen von Deiner Freundin dürfen sich sicher glücklich schätzten sie als Physiotherapeutin zu haben.
    Ich möchte Dir noch sagen, wie wertvoll ich Deinen Blog finde. Vielen Dank dafür.
    Liebe Grüße an Deine Eltern. Iska fragt häufig nach ihnen...
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir Iris

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Basti. Schön, dass Du wieder zu Hause bist:))
    Ich drück Dir ganz doll die Daumen, dass Deine Wunde schnell heilt und Ihr mit dem Training weitermachen könnt. Auf dass Du Dallas in vollen Zügen genießen kannst.
    Und Dir Katha alles Gute und viel Erfolg für Deine Prüfung.
    Heike

    AntwortenLöschen