Mittwoch, 28. März 2012

Noch nicht zu Hause

Hallo!

So...leider muss ich mich leider noch einmal melden, da Basti leider doch noch im Krankenhaus bleiben muss :-(
Gestern spät abends/nachts fing es leider wieder an, dass die Wunde angefangen hat, zu nässen und die Flüssigkeit wieder vermehrt klar/rosa, also sehr hirnwasserverdächtig (wie Liquor) aussah...
Es wurde dann direkt ein Schnelltest gemacht, der dann leider auch bestätigt hat, dass es sich hierbei neben Wundsekret, auch um Liquor handelt...
Es wurde bis zum Morgen abgewartet...

Eine Ärztin untersuchte die Wunde noch einmal genau und ist dabei auf eine Durchtrittsstelle gestoßen, die für den Flüssigkeitsaustritt verantwortlich sein konnte...
Sie hat dann nochmal mit einem Stich nachgenäht...

Nachdem es dann erstmal dicht war, konnte der hungrige Basti dann endlich frühstücken...
Bei der alltäglichen Visite kam dann heute wieder der stellvertretende Direktor vorbei, der nicht so erfreut war, dass die Wunde nach Montag noch einmal erneut angefangen hat, zu nässen...
Er meinte, dass wir es jetzt noch bis heute Nachmittag abwarten sollten, um die Wunde zu beobachten....
Basti sollte auch nüchtern bleiben für den Fall der Fälle, dass Flüssigkeit erneut austreten würde...
Es ist bis jetzt zum Glück gut gegangen, und das hoffen wir auch noch für den Abend...
Denn sollte es zu einer erneuten Nässe kommen, muss Basti noch einmal kurz in den OP, um das Ganze zu revidieren...

Wie es aber aussieht, ist der Körper in der Lage, dass wahrscheinlich enstandende Liquorkissen selber abzubauen...
Heute morgen hatten wir dann noch das Betrahlungsaufklärungsgespräch, und die dafür notwendigen Messungen wurden gemacht...
Es wird also noch die Lendenwirbelsäule nachbestrahlt...
Es handelt sich hierbei um zehn Bestrahlung mit jeweils 3 Gray (insgesamt 30 Gray)...
Wann es genau losgeht, wird noch entschieden, eventuell sogar schon morgen früh um 10:00 Uhr...
Es wird aber wahrscheinlich abgeraten, gleichzeitig die Chemo laufen zu lassen, mit dieser wird es also vielleicht erst kurz vor Dallas losgehen...

Basti macht heute dann etwas ruhiger, um auf keinen Fall eine Reizung der Wunde zu provozieren...
Morgen wird er dann wahrscheinlich nach der Entlassung die erste Bestrahlung wahrnehmen und dann hoffentlich endlich nach Hause kommen ;-)

Eure Katha

Kommentare:

  1. Ach, wie blöd; ich habe so für Euch gehofft, dass Basti nun schnell nach Hause kommen kann. Dann sollte man jetzt wohl Daumen drücken, dass die Wunde schnell und gut abheilt.

    Liebe Grüße

    Finja

    AntwortenLöschen
  2. Dann wünsche ich euch, dass das Hirnwasser nun endlich bleibt wo es hingehört, und keine erneute Nachoperation nötig wird.

    Heute abend bitte einen Bericht von Basti - von ZUHAUSE :-) !

    Alles Liebe euch beiden!

    AntwortenLöschen