Freitag, 23. März 2012

OP geschafft :-)

Einen späten guten Abend ;-)

Ich komme gerade aus der Uniklinik und habe eigentlich recht positive Dinge zu berichten :-)
Basti ist heute morgen um 10:30 Uhr zur Operation abgeholt worden, etwas früher, als erwartet...
So richtig los ging es dann wohl aber erst um 13:30 Uhr, da der eine Oberarzt, der Basti mit operiert hat, um 13:00 Uhr noch kurz mit mir gesprochen hat...
Das war natürlich eine lange Warterei für Basti, aber na ja...in so einem großen Betrieb kann halt desöfteren mal etwas dazwischen kommen...

Die Operation verlief drei Stunden, wie geplant und wurde hauptsächlich von zwei Oberärzten durchgeführt...
Nachdem dann nach der Operation noch eine Stunde Aufwachraum angesagt war, wurde Basti dann endlich um 17:30 Uhr wieder zurück ins Zimmer geschoben...
Er war noch sehr müde und noch etwas mitgenommen von der Narkose, jedoch war er dieses Mal nicht ganz so blass, wie sonst =)

Der Oberarzt von mittags hatte mir versprochen, dass auf jeden Fall nochmal ein Oberarzt nach der Operation mit uns sprechen würde, jedoch ist da ein akuter Notfall dazwischen gekommen, so dass wir erst einmal keine näheren Informationen hatten, außer das es keine großen Komplikationen gab, was ja auch schon mal viel Wert ist, zu wissen...
Später kam aber dann doch noch, wie versprochen, ein Oberarzt, der uns auch die Details erzählen konnte...

Also man konnte die Metastase problemlos aus dem Spinalkanal entfernen, so dass der Kanal jetzt wieder frei ist...
Zu 100 % tumorfrei konnte es zwar leider nicht operiert werden, da sonst die Nerven in Gefahr geraten wären...
Die Nervenwurzel von L3 wurde wohl dennoch minimal beschädigt, aber der Arzt war optimistisch, dass dies keine großen Auswirkungen hätte....
Zuerst hatte Basti auch noch einen Blasenkatheter, der jedoch dann schon relativ schnell gezogen wurde, da man auch sicher gehen will, dass die Blasenfunktion nicht gelitten hat...
Die Muskelüberprüfung nach der OP war auch recht zufriedenstellend, jedoch war diese in Rückenlage...
Ob wieder die volle Kraft da ist, das stellt sich natürlich erst dann heraus, wenn Basti das erste Mal aufgestanden und die ersten Schritte gegangen ist, was wir für morgen früh geplant haben...

Das da jetzt doch noch ein ganz kleiner Tumorrest übrig ist, sollte einen aber nicht deprimieren, so auch der Arzt...
Der Spinalkanal ist jetzt so frei, dass das in Zukunft wohl eher kein Problem mehr darstellen wird, man müsste sich eher um die ganzen Knubbel in der Muskulatur kümmern...
Aber dafür wird ja der Versuch mit der neuen Chemotherapie gemacht...

Wenn Basti schnell fit wird, muss er sogar gar keine ganze Woche bleiben, was ja auch ganz gute Nachrichten sind...

Heute Abend konnte Basti dann schon wieder Tee trinken und hat sich auch sogar schon wieder seine eigenen Klamotten angezogen, denn so ein OP-Hemdchen ist ja jetzt nicht so das Gemütlichste^^

Mal abwarten, was der morgige Tag so bringt, aber ich bin da optimistisch, dass sich Basti schnell erholen wird...

Begleitet wurden wir auch heute wieder zwei Leuten vom Filmteam, die das Geschehen nach der OP festgehalten haben...
Da könnt ihr also gespannt sein ;)

Gut ich gehe dann mal pennen, denn das war heute ein sehr langer und aufregender Tag :)
Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende...
Bis morgen, Katha

Kommentare:

  1. Danke, Katha, dass Du Dir nach so einem anstrengenden Tag noch die Zeit und Kraft genommen hast für Deinen Bericht, um uns Mitfühler zu informieren. Ich habe den ganzen Tag an Euch gedacht und Daumen gedrückt und bin jetzt erleichtert, dass es überstanden ist.
    Ich bin so froh und dankbar, dass Basti Dich an seiner Seite hat!

    Und Du, lieber Basti - wenn Du noch mal den Kanal voll haben willst, dann machst Du das anders, ja? ;-)))))

    Liebe Grüße - R.B.

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die Info, Katha!! Dir, Basti, gute Erholung!!

    Finja

    AntwortenLöschen
  3. Gute Nachrichten, wie schön.

    Ich wünsche ein erfolgreiches und schnelles Wieder-auf-die-Beine-kommen!!!

    AntwortenLöschen