Donnerstag, 12. Juli 2012

Die Urlauber sind zurück!

Jaaa genau, und das seit Dienstagabend schon. Heute gibts dann den ersten Eintrag nach der längeren Pause.
Uns hat der Urlaub sehr gut gefallen, und wir hatten größtenteils gutes Wetter mit viel Sonnenschein, so dass  sogar ICH etwas erbräunt bin :-D
Katha ist ja eh schon braun losgefahren und ist jetzt noch brauner ;-)

Die Tage in Domburg vergingen sehr schnell. Am Anfang war das Filmteam uns noch kurz besuchen, und wir haben noch ein paar Aufnahmen gemacht. Sonst waren wir eigentlich jeden Tag am Strand, und wenn es mal angefangen hat zu regnen, haben wir uns in unsere Strandbude verzogen und den Schauer abgewartet. Am Meer verzieht sich so etwas ja, dank des Windes, relativ schnell.
Ein paar Sonnenstunden hatten wir aber jeden Tag, so konnte Katha sogar im Meer schwimmen, und ich bin mit meinem Fuß auch mal durchs Wasser gewatet! War relativ kompliziert, da ich immer mit den Stützen schnell eingesunken bin, aber meine Reflexe funktionieren noch^^
An einem Tag durften wir sogar auf dem Rettungsboot der Strandwacht mitfahren und haben eine Spritztour über die Nordsee gemacht. Das ging mehr ab, als wir vorher dachten! Konnten uns gerade so auf dem Boot halten.
Das Hotel war auch wieder super, inklusive Essen und Zimmer usw. Alles sehr gut und empfehlenswert!
Zusätzlich zu dem leckeren Hotelabendessen haben wir uns die holländischen Spezialitäten, wie Fischbrötchen und Frikandel spezial, schmecken lassen =)

Unseren letzten Abend haben wir gemütlich bei Kerzenschein in der Strandbude verbracht und nochmal das Meeresrauschen und den Sonnenuntergang, bei einer Flasche Bier, genoßen. 

Am Sonntagnachmittag ging es dann weiter nach Antwerpen. Dort haben wir im Ibis-Hotel Station gemacht und waren so nahe am Stadtzentrum dran. Das Frühstücksbuffet war dort ebenso gut, wie in Domburg, und an den 2 Tagen haben wir uns jeweils danach in das Stadtgetümmel begeben. Es war immer relativ voll, denn in Antwerpen gibt es echt viel zu sehen, besonders viele alte Gebäude, die in den Kriegen nicht zerstört wurden! Aber wir waren am letzten Tag auch kräftig shoppen und haben die belgische Wirtschaft angekurbelt ;-)

Um die Innenstadt mit den ganzen verwinkelten Gassen noch besser kennen zu lernen, haben wir eine Kutschfahrt gemacht und auch die Fahrt mit dem kleinen Bimmelbähnchen war sehr informativ. Abends waren wir jeweils lecker Essen!

Insgesamt haben wir weder in Domburg, noch in Antwerpen, den Rollstuhl gebraucht, es ging alles relativ gut auf der Prothese. Mir taten abends nur immer alle Muskeln weh, und ich war sehr müde. Also war der Urlaub in der Hinsicht auch ein Trainigslager, und Katha war dabei meine Motivatorin :-)

Gestern ging es dann zum ersten Mal wieder in die Kinderklinik zum Blutbild und zur Untersuchung. Das Blutbild sieht, bis auf den Hämoglobinwert, eigentlich recht in Ordnung aus. Dieser ist leider von 9,5 auf 8,0 gefallen, was nicht unbedingt was heißen muss. Am Montag kontrollieren wir es nochmal, aber ich werde wahrscheinlich so oder so nächste Woche nochmal eine Bluttransfusion erhalten, damit es mir einfach besser geht und sich keine neuen Wassereinlagerungen bilden. Die Alten sind so gut wie alle weg, nur an manchen Stellen noch leicht da, was aber auch nicht so schlimm ist. Ansonsten waren die Ärzte mit meinem Allgemeinzustand zufrieden!
Mir machen momentan 1-2 Knoten am Hals und einer am Arm ein kleines bisschen Probleme, muss man mal beobachten, aber außer der Müdigkeit und etwas Übelkeit (durch Medikamente und Hämoglobin) geht es mir gut. Am Montag werden wir mit dem Oberarzt auch nochmal über Termine für die nächsten Untersuchungen reden und wie es allgemein mal weitergehen soll, wenn sich das Hämoglobin mal wieder stabilisiert. Allerdings kann das dauern und man kann mit Transfsuionen auch einfach schneller mal eingreifen!

Also warten wir den Montag mal ab, aber eine Transfusion fände ich auch ganz gut, weil ich mich dadurch wahrscheinlich einfach besser fühlen würde, und wir wollen ja auch die Zeit genießen!
Die Ärzte haben sich auch noch sehr über die viele Aktivität mit der Prothese gefreut, sie meinten, dass sie mir das eigentlich noch nicht so zugetraut hätten!

Momentan hoffe ich einfach, dass ich möglichst viel Zeit zu Hause oder bei Katha verbringen kann und es mir so weit gut geht. Denn die Tour de France werde ich trotz des ganzen Dopings genauso verfolgen, wie Olympia :-) So sind wir halt, wir Sportverrückten^^
Außerdem habe ich hier noch zwei neue Puzzles mit vielen Teilen liegen, die müssen auch mal angefangen werden. Eines habe ich von Katha zum Geburtstag bekommen, bei dem müssen wir uns quasis selber puzzlen, also ein Foto von uns als Puzzle. Wirklich eine sehr coole Idee, wusste gar nicht, dass es so etwas gibt ;-)

Liebe Grüße an euch von Katha & Basti


 P.S. Hier seht ihr noch ein paar Urlaubseindrücke von uns ;-)

























Kommentare:

  1. Hallo Basti,
    toll, das Ihr den Urlaub so richtig genießen konntet! Die Fotos sprechen für sich und ich habe mich richtig für euch gefreut.
    Hoffe, dass es weiterhin so gut läuft wie im Moment oder sogar noch besser!

    Sei lieb gegrüßt

    Inga

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ihr beiden
    Schön, dass ihr solch einen schönen Urlaub verbringen konntet. Eine rosa Strandhütte :-)
    Und Basti, hast du den Fisch auf dem Brötchen mit Haut und Haar gegessen?
    Bei der Bootsfahrt wäre ich auch gerne dabei gewesen.
    Dass es da oben so warm war, glaube ich fast nicht. Katha ist bestimmt nur fürs Foto in die Fluten gesprungen und hat sind in Wahrheit tierisch einen abgefroren. Aber was tut man nicht alles für 'n cooles Foto ;-)
    Ich wünsch euch weiterhin alles Gute und viel Spaß bei den bevor stehenden Sportevents.

    Seid ganz lieb gegrüßt

    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Basti,

    was für schöne Fotos - man sieht, dass ihr Spaß hattet :-) !!! Aber wo ihr die Sonne hergenommen habt, ist mir wirklich ein Rätsel. Da habt ihr wohl das einzige Stückchen Sommer erwischt, das Mittel-/Westeuropa in diesem Jahr zu bieten hat ;-) !

    Es ist bestimmt von Vorteil, dass du jetzt gut erholt und gestärkt an alles Weitere herangehen kannst. Mit den aufgetankten Energiereserven bist du gut aufgestellt, dein Training erfolgreich weiterzuführen, und bei deinen Ärzten ordentlich zu insistieren, um die bestmögliche Therapie für dich zu finden. Ich wünsche dir alles Gute und viel Erfolg dabei! Und natürlich, ganz viel Vergnügen und Spannung bei den laufenden und kommenden Sport-Highlights :-) !

    Alles Liebe dir und Katha

    Heike

    AntwortenLöschen
  4. Wie toll: Strandhaus als Rückzugsmoeglichkeit! Und alles ohne Rolli. Ihr seid schon ein dreamteam. Hat Katha die gelben Klompjes gekauft? Basti, Dir gute Gespräche mit den Ärzten; sie sollen sich weiter wundern über Deine Energie und die bestmöglichen TTherapien gemeinsam mit dir/euch finden. Betina

    AntwortenLöschen