Montag, 16. Januar 2012

geschwollene Stelle am Oberarm...

Hey Leute,

heute gibts mal wieder nicht so super Neuigkeiten... Habe vor 10 Tagen ne geschwollene Stelle am linken Oberarm bemerkt. Anfangs war es echt schmerzhaft und recht hart. Mittlerweile ist es meiner Meinung nach etwas weicher geworden und bei Druck nicht mehr so empfindlich. Dennoch wollte ich es meinen Ärzten mal zeigen. Wir haben heute dann auch noch einen Ultraschall gemacht und dort konnte man sehen, dass es am wahrscheinlichsten Lymphknoten sind. Mehrere beieinander. Die Stelle am Oberarm ist für solch vergrößerte Lymphknoten aber eher ungewöhnlich und zusammen mit meiner Vorgeschichte muss man das leider schon als einen verdächtigen Befund werten...
Dabei dachte ich eigentlich, dass es zur Zeit, bis auf den einen Lymphknoten im Bein, gar nicht so schlecht läuft, weil ich mich ganz gut fühlte, auch der Nachtschweiß nachließ usw. Wir machen jetzt am Donnerstag eine MRT Untersuchung davon und dann wird man sehen, ob sich der Verdacht erhärtet oder nicht. Freitag weiß ich dann wohl schon mehr. Könnte aber gut sein, dass die Stelle so oder so rauskommt.

Die geschwollene Stelle habe ich quasi über Nacht bemerkt, denn sie war einfach von dem einen auf den anderen Tag da und schmerzte. Ich denke mir halt, dass wenn es Tumor ist, ich es hätte früher tasten können müssen, denn so ein Tumor ist ja nicht einfach direkt da und ist ca. 2cm groß...
Weiterhin finde ich die Lokalisation sehr komisch, da die anderen befallenen Lymphknoten ja im Oberschenkel waren. Es wäre also ein ungewöhlicher Weg...
Mein Oberarzt fand auch, dass das Wachstum dann ja sehr schnell wäre und war auch über die Lokalisation verwundert, aber er eben auch, dass man natürlich mit Tumor rechnen müsste. Er hat sich über die Beule schon etwas erschreckt, aber Ärzte sehen die Entwicklung von dem Ding ja nicht jeden Tag. Und wenn ma sowas sieht, grade bei mir ist es nunmal leider sehr verdächtig.
Naja momentan kann man eh nur rumspekulieren, man muss jetzt erstmal das MRT abwarten. Falls es etwas ist, würde dies natürlich auch bedeuten, dass die Therapie ohne Bestrahlung wohl nicht so wirksam ist. Bin auch echt sehr verunsichert muss ich sagen.

Ansonsten habe ich heute die neu angepasste Prothese bekommen! Ohne Krücken tut es leider immer noch recht weh, aber da kann man erstmal nicht viel machen. Muss weiter üben  und Geduld haben und evtl. nochmal hin, um ein paar Einstellungen noch zu verändern.
Hab ebenfalls eine Kompressions-Radlerhose bekommen. Ja so nenne ich sie mal^^ Das ist so eine Extra-Anfertigung für mich, da ich durch die Bestrahlung ja noch oft einen geschwollenen Oberschenkel habe. Der Stumpfi passt auch rein, die rechte Seite is nämlich genau dafür konstruiert. Ja sehr sexy so eng anliegend :-P
Kostet meiner Krankenkasse auch mal eben nur 450€...

Apropros Kosten: Juni-Dezember 2011

Antikörper Infusion: 17.000 €
andere Medikamente (hauptsächlich Temodal, Sprycel, Rapamune) 33.000 €
Prothese: 10.000 €

also ich finds echt heftig, was das alle so im Verkaufspreis kostet und was da in der Pharmabranche für Geld im Umlauf ist. Ob das alles immer so richtig ist, ist da echt eine berechtigte Frage...


Nun denn, dann drückt mir mal für Donnerstag die Daumen und dann werd ich euch auf dem Laufenden halten!

Basti



Kommentare:

  1. Hai :)
    Also ich hab dein Blog gefunden und durchgelesen.
    Da ich eine große Arbeit über Gen-Veränderungen und Krebs bei Kindern/Jugendlichen schreibe, finde ich die Medizinische Sicht wirklich interessant.

    Nach dem Lesen hatte ich den Drang, in die Küche zu gehen und dir Muffins mit Smilies drauf zu backen! Zum einen schmecken sie besser als das Krankenhausessen (Hoff ich doch mal!) und sie bringen ein zum lächeln :)
    Ich wünsche dir aufjedenfall viel, viel Kraft und viel Gesundheit, damit du alles wundervoll überstehst :)

    Liebste Grüße aus Hannover,
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Nina ;-)

      Momentan läuft es zwar nicht so wirklich gut, aber wir hoffen trotzdem alle noch auf Besserung! Schön, dass du den Blog gefunden hast und er dir weiterhelfen konnte.
      Also dann nochmal danke für die Muffins!!!

      liebe Grüße, Basti

      Löschen
  2. Ich drücke fest die Daumen!

    AntwortenLöschen
  3. Ich drücke auch die Daumen, ganz viel Kraft!

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Bastian,

    es ist ganz klar: Ich denke oft an Dich und vor allem: Ich hoffe mit Dir. Du bist ein guter Kämpfer und das allein wird schon sehr hilfreich sein.

    Dein Michael Schäfer

    AntwortenLöschen