Samstag, 28. Dezember 2013

Vielen Dank!

Hier der Link zu der Danksagung, welche heute in unserer lokalen Tageszeitung erschienen ist:


Unser Dank richtet sich nämlich nicht nur an unsere Familie und an unsere Freunde, sondern wir möchten uns auch bei allen Bloglesern bedanken :-)

Kommentare:

  1. danke , liebes Mädchen danke !
    ich hoffe es geht dir irgendwie einigermaßen ?
    Den lieben Namen lesen -
    mit geboren und - gestorben
    nein das geht garnicht ,
    und der liebe Name auf dem Kreuz ?
    Nein das ist nicht richtig ,
    mir graust immer noch seh ich den lieben Namen meines Jungen auf dem Kreuz für Ihn .
    nein das hätten sie nicht gedacht ,diese Burschen,
    aber sie hätten gewollt das wir leben, das Leben das sie nicht hatten
    nicht verspielen was wir haben - leben !
    Der Basti war so und auch mein Sohn !
    Wir haben die Verpflichtung ihnen gegenüber ,
    zu leben ,
    tut es auch oft weh ,
    vielleicht können sie durch unsere Augen sehen ?
    Wer sagt das wir alles verstehen ?
    ich wünsche dir offene Augen und wache Sinne ,
    Basti wird bei dir sein
    dennoch wirst du frei sein
    zu leben und zu träumen ,
    für dich und für euch Beide.

    lg Nelly



    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katha,ich wünsche dir für 2014 ganz viel Kraft.Seit der Dokumentation im Fernsehen
    bin ich stille Mitleserin und habe an euren Höhen und Tiefen großen Anteil genommen,denn
    auch ich habe meinen Sohn durch einen Gehirntumor verloren.Ich Hätte mir sehr gewünscht,
    daß er solche Partnerin wie du an seine Seite gehabt hätte.Aber leider hatte er solchen auf-
    opfernden Menschen nicht an seiner Seite.Ich danke dir,du hast mir gezeigt,daß es auch bessere Menschen gibt. Nochmals für dich alles Gute und ganz viel Kraft.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katha,
    immer wenn ich in deinem und Bastis Blog gelesen habe, ist mir Erich Frieds Gedicht " Was es ist" durch den Kopf gegangen. Es ist eine große Gnade, zu lieben und geliebt zu werden und es ist wunderbar, dass du und Basti diese Liebe teilen konntet. Und es ist so großartig, dass ihr es geschafft habt, euren Freundeskreis zu behalten und einzubeziehen. Ich denke, dass du auch deswegen viele Menschen hast, die dir jetzt beistehen und Erinnerungen teilen, Trauer, Dankbarkeit und Lächeln. Ich danke dir sehr, dass ihr einen Teil eures Weges anderen gezeigt habt. Mir selber bietet es Orientierung in einer ähnlichen Situation. Meine Erinnerung an euch wird immer voller Lächeln sein.
    Liebe Grüße
    Christine

    Es ist Unsinn
    sagt die Vernunft
    Es ist was es ist
    sagt die Liebe
    Es ist Unglück
    sagt die Berechnung
    Es ist nichts als Schmerz
    sagt die Angst
    Es ist aussichtslos
    sagt die Einsicht
    Es ist was es ist
    sagt die Liebe
    Es ist lächerlich
    sagt der Stolz
    Es ist leichtsinnig
    sagt die Vorsicht
    Es ist unmöglich
    sagt die Erfahrung
    Es ist was es ist
    sagt die Liebe
    (Erich Fried)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katha, vielleicht spricht Dich dieses Gedicht an?
    "Mein Herz weiß längst, wo es dich suchen soll. Es weiß geborgen dich, im lichten Land. Mein Aug nur, unbelehrbar, sehnsuchtsvoll, Sieht immer noch dein irdisches Gewand, Geliebtes Bild im leer gewordenen Raum. Doch Nächte kommen, wo du nah mir bist, Und manchmal hebst du mich zu dir im Traum Und sagst mir, dass mein Schmerz der Schleier ist, der dich verhüllt. Und ich gelobe dir, Was mir am andern Tag so schwer erscheint: In Glanz und Glück zu gehen, Du dort, ich hier. In Gottes Großem Licht sind wir vereint."

    AntwortenLöschen